WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 18. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Gewerbegebiet Lautenbach
Autor: Ex-Lindacher (08.11.2017 14:59)

In meiner Jugend, wo die damals noch selbstständige Gemeinde Lindach landwirtschaftlich geprägt war, gab es acht bäuerliche Anwesen 3 im Haupterwerb und fünf im Nebenerwerwerb.
Die Lautebach ist ein fruchtbares Ackergeland und wurde von den Lindacher Bauern bewirtschaftet.
Die Ernte von Gemüse, Kartoffeln und Getreide sowie Viehfutter war immer sehr reichhaltig,
und gewinnbringend.
Wir waren z.B. 11 Personen in der Familie und die Ernte in der Lautenbach hat für die Grundversorgung gereicht.
Doch die Zeiten haben sich geändert.
Es wird kein Ackerbau mehr betrieben und die Äcker liegen brach.
Es wächst Gras, das zweimal im Jahr abgemäht oder gemulcht wird.
Fruchtbares Ackerland ist nutzlos geworden.
S C H A D E
Muss man aber deswegen dieses wertvolle Gelände in einen Industriepark umwandeln?
Wo bleibt der Lanschaftsschutz.
Ich bin des öfteren als oben an der Teufelskanzel und genieße den wunderbaren Blick ins
Neckartal .
In Zukunft sollen dort Fabrikhallen und Bürogebäude ect. stehen
Leute das darf nicht geschehen.
Ich hoffe es gibt noch mehr Mitbürger die meine Meinung vertreten.
Die Lautenbach soll so bleiben wie sie ist.
Wir Menschen machen schon genug Natur kaputt.

 
Antwort von G. Ucker (10.11.2017 08:39)

Interessant ist, dass diejenigen, die Industrie oder Gewerbe in der Laudenbach fordern, auf exakt der anderen Seite des Neckars aus landschaftlichen Gründen keine Windkrafträder wollen.

Ich bin gegen beides!

Antwort von Linnischer (10.11.2017 13:36)

@ Ex- Lindacher Werner
Wir Ex -Landwirte würden uns sehr freuen wenn in der Lautenbach ein Gewerbestandort entstehen würde. Die Grundstückpreise werden enorm steigen und damit die klammen Haushaltskassen von uns auffüllen . Platz für einen kleinen Garten mit Hütte am Neckar ist immer noch vorhanden.

Antwort von Bens (11.11.2017 04:36)

Hallo Ex-Lindacher,
wenn die jetzigen Lindacher Einwohner, zu denen du ja nicht mal gehörst, heutzutage das angeblich so gewinnbringende Land brachliegen lassen, so brauchen sie sich nicht zu wundern wenn sich Auswärtige das Land anders nutzbar machen.
Übrigens: Es gab auch Zeiten als von der Teufelskanzel noch keine Bundesstraße sichtbar war und keine Eisenbahn und keine Häuser im Neckartal. Wenn man so argumentiert wie du dann müsste das alles abgerissen werden will es ein Eingriff in die Natur gegen den Landschaftsschutz ist.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert

Pächtersuche