WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 18. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Eberbacher Geschäftswelt
Autor: Sonnenkönig (10.11.2017 19:02)


Wie kann es eigentlich sein, daß der Betreiber einer türkischen Gaststätte (Dönerladen) wochenlang sein Holz für den Umbau in einem Geschäftshaus in der Bahnhofstraße lagern kann? Drei volle Parkplätze werden blockiert, Fußgänger fallen bald über den Stapel und es sieht aus wie Hund.
Das Ordnungsamt dieser Stadt unternimmt nichts, um diesen eklatanten Zustand, über den sich viele Eberbacher Bürger und Geschäftsleute ärgern, abzustellen! Oder haben die ausländischen "Investoren" hier einen Sonderstatus??? Das Holz fault vor sich hin......

 
Antwort von Wiesenthal (11.11.2017 20:03)

Wieso musst du hier anonym Hetze gegen andere betreiben??? Geh doch ins Ordnungsamt und erstatte ordnungsgemäß Anzege wenn dich die Sache dermaßen beschäftigt. Oder fehlt dir hierfür das notwendige Standing?

PS: Der Inhaber des Dönerbetriebs ist Kurde nicht Türke

Antwort von Ausländer (12.11.2017 16:03)

Gehen Sie sich Doch bitte beim Ordnungsamt beschweren, fragen Sie dabei nach dem Sonderstatus und ob man so welche Leute wie Sie gleich mit entsorgen könnte.
Hetzen Sie nicht gegen Ausländer.
Danke im vorhinaus

Antwort von Sonnenkönig (12.11.2017 19:54)


@wiesenthal und@ausländer

Wenn meine Aussagen (Feststellung!) zu dem genannten Tatbestand schon Hetze sein soll, nur weil es ein Nichtdeutscher ist, da muß ich mich schon fragen, was für sie beide dann unter wirklicher Hetze verstehen? Offenbar kann bei uns in Eberbach mittlerweile jeder machen, was er will, egal welchen Hintergrund die Leute haben. Ich schmeiße demnächst auch meine Baumaterialien mal auf die Straße und Parkflächen und warte dann, wie das Ordnungsamt mir gegenüber reagiert.....
@Ausländer: DANKE für Ihre Belehrungen ("entsorgen"), aber die brauch ich wahrlich nicht!!!

Antwort von Django Übülük (13.11.2017 08:55)

@ Sonnenkönig:

Sie haben geschrieben: "Oder haben die ausländischen "Investoren" hier einen Sonderstatus???" ist diese Aussage samt "Anfühungszeichen" denn sonst gemeint wenn nicht als Hetze???

Da Sie anscheinend nicht den Mut besitzen, ums sich beim Ordnungsamt zu beschweren sollten Sie zumindest zu Ihren eigenen Aussagen hier im Forum stehen. Oder reicht Ihr Miut selbst dafür nicht?

Antwort von Zurechtrücker (13.11.2017 12:24)

An alle Aufreger.
Wer glaubt, dass es so einfach ist, öffentlichen Raum zu nutzen, irrt. In jedem Fall muss ein Antrag , der auch genehmigt sein muss, gestellt werden. Dies gibt es auch nicht für umsonst. Für einen gut begründeten Antrag, der von der zuständigen Behörde genehmigt wurde, muss der Antragsteller auch einsprechende Kosten bezahlen. Wenn dadurch z.Bsp. Parkplätze in Anspruch genommen werden, muss der Antragssteller neben den Genehmigungskosten auch die entfallenden Parkgebühren übernehmen.
Also, weniger aufregen, speziell wenn man keine Ahnung hat.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Werben im EBERBACH-CHANNEL

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche