WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

JPNO

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 18. September 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Nichts gelernt
Autor: OYE (20.02.2018 12:28)

Offensichtlich hat der eine oder andere Busfahrer aus dem Unglück nichts, aber auch gar nichts gelernt. Verantwortungsbewusstsein Fehlanzeige. Heute sah ich wieder einen Busfahrer, der sich während der Fahrt mit einem Fahrgast, der stehend im Mittelgang neben dem Busfahrer stand, angeregt unterhalten hat. Und das, obwohl im Bus noch Sitzplätze frei waren. Als ich in meiner Kindheit mit dem Bus gefahren bin, gab es vorne ein Schild auf dem stand: "Bitte während der Fahrt nicht mit dem Busfahrer sprechen". Das scheint wohl heute nicht mehr gültig zu sein.
Auch die Fahrweise, insbesondere von einem roten DB-Bus, fällt mir immer wieder auf. Und gerade in der Friedrichsdorfer Landstraße stadteinwärts, also in der Nähe von dem Busunglück, hat der immer wieder eine Geschwindigkeit drauf, die möglicherweise zwar im Bereich der erlaubten 50 Km/h liegen, die aber zu der Verkehrssituation dort überhaupt nicht passt. Wenn dort plötzlich scharf gebremst werden muss oder es zu einem Unfall kommt, geht das ganz sicher auch nicht gut aus.
Ich frage mich, wie man seine Kinder mit gutem Gewissen in einen Bus setzen soll.

 
Antwort von Bürger (20.02.2018 16:33)

In diesem Bereich sind 30 und nicht 50...

Antwort von eberbacher (20.02.2018 19:22)

hallo,oye
mir scheint es, als ob es bei ihnen einen anderen hintergrund hat das sie laufend über die roten db-busse herziehen.sind sie vielleicht anwohner in der friedrichsdorfer landstr?stört sie der durchgangsverkehr?wie ich schon damals in dem anderen beitrag geschrieben habe,sollten sie mal nachforschen wieviele unfälle mit dem lienienbus passieren,wieviele davon von den busfahrern verschuldet wurden.desweiteren wie sich die pkw verkehrsteilnehmer morgens an den schulen , bzw. richtung schulen verhalten,wenn ich das so sehe dann hätte ich keine bedenken mein kind in den bus zu setzten,und ja ich bin seit jahrzehnten busfahrer und die unfallfrei.natürlich gibt es auch unter den busfahrern schwarze schafe,aber dieser prozentsatz ist sehr gering.der bus ist und bleibt immer noch ein sicherer teil des strassenverkehres.was die sicherheit mit den bussen selbst angeht gibt es sicherlich noch verbesserungen,aber solange diese nicht gefordert werden,werden solche verbesserungen nicht eintreten.desweitern ist der busfahrer selbst am wenigsten geschützt,da der fahrersitz vor der achse liegt,und der fahrer dadurch fast NULL sicherheiten hat.auch ihr beitrag zu den tritten und schlägen eines anderen eintrages beschleicht in mir ein gefühl,das sie entweder nur neugierig sind oder versuchen verschiedene parteien gegeneinander aufzuhetzen.

Antwort von imuvrini (20.02.2018 21:33)

Guten Tag!
Auch wenn ich sonst eher zu den weniger spießigen dafür aber toleranteren und entspannteren Zeitgenossen gehöre, moniere ich auch schon lang die riskante und flotte Fahrweise einiger Busfahrer UND Taxifahrer. Dass sie aufgrund des knappen Fahrplanes unter Zeitdruck stehen, weil einige Fahrgäste sich langsamer setzen als erforderlich, ist bekannt. das rechtfertigt trotzdem nicht das riskante Verhalten. Ich nehme da ausdrücklich die Taxifahrer mit in die Diskussion.
Natürlich muss man sich auch fragen, was da so manche Eltern mit Kids morgens vor der Schule im Auto denken, das führt aber doch wirkllich zu weit, oder?

Gruß


Antwort von OYE (21.02.2018 13:24)

Man sagt ja immer "es muss erst etwas passieren, bis etwas geschieht bzw. sich verändert". In diesem Fall greift noch nicht einmal diese Binsenweisheit.
Schade, dass man hier keine Videos einstellen kann. Dann könnte sich jeder selbst ein Bild von der Fahrweise machen.

@ Eberbacher - Um Ihre Frage bzw. Mutmaßung zu beantworten - Nein, ich wohne nicht in der Friedrichsdorfer Landstraße. Zumindest nicht dass ich wüsste ;-) Ich durchfahre sie lediglich morgens und abends auf dem Weg zu bzw. von meiner Arbeit.

Welches Gefühl Sie beschleicht, geht mir ehrlich gesagt am Arm vorbei. Wissen Sie, wenn bestimmte Dinge hier im Forum nicht mehr angesprochen werden dürfen/sollen, dann kann man dieses Forum auch gleich schließen oder in Tri-Tra-Trullala- oder Katzensuch-Forum umbenennen.

Und in Bezug auf meinen Beitrag zu der Körperverletzung bleibe ich bei meine Meinung - es wäre gut zu wissen, wie die Täter ausgesehen haben. Nur so hat man doch überhaupt eine geringe Chance diese Täter zu ergreifen. Vielleicht würden Sie anders denken, wenn Sie das Opfer wären. Ich denke nämlich schon, dass es für das Opfer sehr wichtig ist, dass die Täter ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

Foren sind da um sich auszutauschen. Es gibt nun mal verschiedene Sichtweisen auf bestimmte Dinge. Und das ist auch vollkommen in Ordnung. Wenn man allerdings, so wie sie, unbegründet und unwissentlich Dinge unterstellt um andere Mundtot zu machen und zu miskreditieren, dann lässt sich doch schon sehr viel in Bezug auf Ihr Verständnis zu Meinungsfreiheit, Meinungsaustausch und Diskussionskultur ableiten. Und mit solch einer intoleranten Grundstimmung sitzen Sie dann täglich am Steuer ?

Im Übrigen gebe ich Ihnen Recht, dass es wie Überall schwarze Schafe gibt. Nichts anderes habe ich in meinem Beitrag geschrieben. Es geht um zwei Fälle die mir bekannt sind. Mit dem Satz, "wie man seine Kinder noch mit ruhigem Gewissen in einen Bus setzen kann", habe ich verallgemeinert und bin damit über das Ziel hinausgeschossen. Dafür entschuldige ich mich bei allen anderen Busfahrern.

Antwort von eberbacher (22.02.2018 10:35)

@,oye

die anderen busfahrer danken ihnen

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


VHS

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werksverkauf

Werben im EBERBACH-CHANNEL