WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

BuchHaus

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 10. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Probleme in Kiga
Autor: Kindergartenheizung (24.02.2018 20:47)

Guten Tag,
ich bin der Meinung, dass es ein Skandal ist, was sich immer mehr offenbahrt. Im Kindergarten fällt die Heizung aus und nichts passiert, weil es nicht so wichtig erscheint. Niemand fühlt sich zuständig.
Dass gerade der Bereich Prävention, Kinderbildung und Zukunft so wenig im Fokus steht weil es keinen finanziellen Gewinn bringt (meine Behauptung), ist nicht nur dumm sondern auch auf die Zukunft bezogen unsinnig.
Die Leute, die das und andere Dinge zu verantworten haben, sollten sich schämen! Hat niemand mehr Ehre?

Gruß

 
Antwort von Sonnenkönig (25.02.2018 18:57)


Das ist wirklich ein untragbarer Zustand auf dem Rücken der Schwächsten in der Gesellschaft. Wann wird denn endlich der groß angekündigte Neubau des Kindergartens umgesetzt?

Antwort von Seher (26.02.2018 06:34)

Recht haben Sie ja, nur das Wort Ehre ist am Aussterben, genauso wie der Spruch" Kinder sind unsere Zukunft". Jetzt wird erst mal auf ein Angebot gewartet und dann aus dem Ostblock bestellt, da am billigsten oder es meldet sich ein Spender da man nur für Unsinniges Geld ausgibt und unsere Kinder sowie auch Schulen sehr weit hinten anstehen müssen. Eberbach, sowie in Deutschland, wird immer Armseliger und anstatt aufwärts geht's nur noch Berg ab und besteht aus Reden ohne Taten.

Antwort von Kleriker (26.02.2018 10:26)

Naja, es spricht doch für sich, dass vier Kingergärten nicht willig sind die Kinder des Regenbogens vorrübergehend aufzunehmen. Dass ist das Leben der christlichen Werte in Reinkultur! Jeder ist sich selbst der nächste, und wenns noch so kalt ist.
Ich bin mir sicher dass es genug Räumlichkeiten in den anderen Kitas gäbe. Und sei es im Turnraum. Schließlich brächten die Kinder ihre eigenen Betreuer ja mit. Mal ganz abgesehen davon, dass die meisten Gruppen wegen der Erkältungswelle eh halb leer sind.
Aber die Katholiken helfen den Evangelen aus Prinzip nicht, und die Evangelen behacken sich gegenseitig. Pfarrer Gero Albert hat letztes Jahr aus Jux und Dollerei plötzlich angefangen nicht mehr alle Ferienkinder anderer Kindergärten aufnehmen zu wollen. Wahrscheinlich ist das die Quittung dafür. Es schert ihn nur nicht, denn ausbaden müssen es die Eltern. Wer dafür hauptverantwortlich ist? Die Stadt, die der Meinung ist Kinderbetreuung in kirchliche Hände auslagern zu wollen. So müssen sie zwar das meiste bezahlen, dürfen aber nicht sinnvoll überlegen wofür. Das nämlich macht der Kirchengemeinderat. Total sinnvoll!

Antwort von imuvrini (28.02.2018 21:12)

@Kleriker und Mitstreiter
Es spricht für sich, dass es hier nahezu niemanden interessiert. Der Wunsch nach Mc D ist da deutlich wichtiger bei vielen Menschen. Hört man etwas von der Stadt? Von jemandem, der sich beschwert? Nö!
Info: Die Eber haben nun eine schicke Beleuchtung!!! Mehr Anlass zur Diskussion geht doch nicht, oder?

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

FSK

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Reformhaus Wolff