WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 18. August 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Hundekot entsorgen - Hunde an
Autor: Martin (17.05.2018 16:21)

Da die Stadtkasse angeblich LEER ist, warum Kontrolliert das Ordnungsamt nicht und verhängt auch sofort bei Nicht Einhaltung ein Bußgeld? Kontrolliert gehört gleichzeitig die Hundesteuer. Wenn ich sehe was in der Au abgeht in Punkto Hundehalter und Jogger, es ist wie immer: Der am Ende der Leine ist der Entscheidende, darum sollte endlich der angepriesene Hundeführerschein kommen, dieser kommt aber erst wieder in das Gerede wenn etwas Passiert. Ich mach hier kein Geschrei, bin selbst Hundehalter und wurde schon auf übelste Art von Hundehalter angemacht, da ich auf das Anleinen Ansprach wenn ich als Jogger unterwegs war. Egoismus wo man hinschaut.

 
Antwort von Spaziergänger (19.05.2018 10:49)

Dieses Thema kommt immer wieder. Aber leider hat es auch immer wieder seine Berechtigung.

Liebe Hundebesitzer, selbstverständlich haben Sie das Recht mit Ihrem Hund bspw. in der Au Gassi zu gehen. Aber haben Sie doch bitte so viel Rücksicht, Ihren Hund an der Leine zu halten statt frei herumlaufen zu lassen. Die Sprüche a la "Der macht nix" können Sie sich übrigens sparen. Danke für Ihr Verständnisi!

Antwort von Anna Ximander (20.05.2018 02:01)

Also:
Ein Hund ist ein Tier und will auch mal rennen ohne die Leine !!!!!
Das muss er auch in Eberbach dürfen, wenn er nichts tut.
Wo ist hier das Problem ?
Oder sollen die ganzen Hundehasser hier doch auch einmal bitte etwas weniger meckern ?

Antwort von Karola (21.05.2018 10:58)

@Anna Ximander
Genau so Hundehalter sind ja angesprochen! Kann es sein, dass der, der Ihnen entgegen kommt
evtl. Angst vor Hunden hat? Wenn Sie Ihren Hunde frei laufen lassen wollen gibt es andere Möglichkeiten als gerade in der Au! Wenn ich dort mit Hunden unterwegs bin habe ich sie an der
Leine und nehme auf die Radfahrer und andere Fußgänger Rücksicht, denn wenn ich dort gehe, weiß ich dass dort viele unterwegs sind. Ist doch eigentlich ganz einfach;-). Ich habe übrigens selbst 2 Hunde

Antwort von Jesse (22.05.2018 11:21)

Von den Hundehassern - gibt es übrigens auch mit Hund - wird hier wieder mal eine Problemlage konstruiert, die keine ist. Natürlich kann und lasse ich meinen Hund in der Au frei laufen. Solange man den Hund an die Leine nimmt, sobald sich ein Fußgänger/Radfahrer etc. nähert, ist das auch kein Problem. An dieser Stelle erwarte ich dann die gleiche geringfügig rücksichtsvolle Geduld von der anderen Seite. Rücksichtnahme ist keine Einbahnstraße.

Antwort von hundebesitzer (23.05.2018 21:58)

hunde dürfen außerhalb des wohngebietes frei laufen wenn sie auf zuruf reagieren...habe selbst zwei hunde-einer frei und einer nicht!!! wohne in eb-nord...zahle jährlich 150€ Hundesteuer und es gibt hier nicht mal eine "kacksation"mit entsprechenden entsorgungsmöglichkeiten!!! an den orten wo die die touris hinkommen, am neckar und in der au schon!!!! ach ja, in eb-nord gibt es viele steuerzahlende hundebesitzer, waldrand halt! aber keine kackstation!!!!!!!was macht die stadt mit diesem geld????

Antwort von Anna Ximander (25.05.2018 20:02)

Was BITTE soll denn eine Kack-Station sein ?
Ist das wie eine Bahn Station ? Wo die Leute wie in die Bahn stattdessen in den Hunde-Kack steigen ???? DANN HAT DIE STEIGE ECHT GLÜCK DASS WIR HIERVON VERSCHONT WERDEN. Nimm einfach beim Gassigehen einen Butterbrotbeutel mit und entsorge die Kacke deines kläffenden Tieres gefälligst selbst !

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Palestra Fitness

150 Jahre Feuerwehr Eberbach