WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 19. August 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Mensa Essen
Autor: Jürgen Creß (27.07.2018 09:35)

Für Lehrer und andere Essenteilnehmer erhöhen sich die Kosten um 30 Cent, für Schüler um 60 Cent. Geht es nur mir so, oder hat noch jemand das Gefühl, dass hier eine etwas ungleiche Kostenverteilung stattfindet. Bei der letzten Gemeinderatswahl wurde von allen, die sich zur Wahl stellten (und besonders von den dann Gewählten), gesagt, man wolle etwas für die Stadtentwicklung und!!! die Jugend tun. Weitere Kosten, welche besonders die finanziell Schwachen trifft, ist meiner Meinung nach nicht der richtige Weg.
Treibt doch eine Kostenerhöhung die Schülerinnen und Schüler noch mehr in die Hände der Döner/Pizza/Hamburgerlieferanten.
Wenn ich eine Mahlzeit für 2,50 Euro bekomme oder für 3,80 Euro, dann muss das Essen für 3,80 Euro schon wesentlich mehr bieten, um mich dafür zu entscheiden. Eine Suppe vornweg (bei den meisten Caterern aus der Tüte) und ein Dessert hinterher dürften es nicht unbedingt rausreißen.
Der Caterer soll sehr gut sein und ich bewerte hier nicht die Qualität des Essens, sondern die Preispolitik der Stadt Eberbach, bzw. deren Vertreter. Das APG-Mosbach ist sehr zufrieden mit ihm, doch sind dort auch andere Örtlichkeiten zu beachten. Der nächste Supermarkt ist in einiger Entfernung, ebenso wie ein Döner/Pizzaladen. In Eberbach kann man vom HSG aus, all diese Geschäfte in wenigen Minuten zu Fuß erreichen. All diese Punkte sollten bei der Preisfindung beachtet werden.
Eine Verdopplung des Zuschusses hätte Mehrkosten von ca. 6000.- Euro im Jahr (4Tage/Woche x 38 Schulwochen x 200 Essen/Tag) bedeutet. Ein Bruchteil dessen, was eine kleine Gartenschau, ein Steg gekostet hätten oder irgendwelche überflüssigen Gutachten/Untersuchungen. 38 Cent sind jetzt auch nicht gerade die Welt, aber immerhin ein Anfang.




 
Antwort von James Kearney (28.07.2018 16:53)

Ich glaube aus eigener Familienerfahrung dass wenn die Kinder lieber mit ihrem Altersgenossen bzw. Freunde nach außen essen gehen dann machen die dass. Wenn die Freunde es cool finden zu Kaufland zu gehen oder einen Dönerladen zu besuchen dann machen viele Kinder mit. Es ist sogar teuerer wenn ein Getränk gleich mitbestellt wird. Dass Problem liegt dann eher nicht an ein angepasste Preispolitik und mehr an die an erzogene Gewohnheiten. Wenn mit dem neuen Caterer die Qualität steigt wäre dass sehr zu begrüßen und wird vielleicht mehr Kunden zu den Caterer bringen und ein besseres Kosten/Nutzen für diesen schaffen.

Antwort von Beobachter (31.07.2018 15:29)

Der Betreiber der Mensa hat endlich gewechselt. Wg. schlechter Zahlen war der Wechsel schon seit Jahren überfällig. Nun soll auch die Essensqualität besser werden. Dank den Initiatoren! Aber es fragt sich, warum die Stadt erst so spät gehandelt hat.
Die Stadt Eberbach subventioniert das Schulessen gigamäßig. Da sind nicht nur die immensen Personalkosten von ca. 68.500 € pro Jahr, sondern auch noch die Räumlichkeiten von der Größe eines ganzes Einfamilienhauses (Kapital- und Unterhaltskosten, zusätzl. Reinigungsarbeiten), und das für jede Schule. In der Summe dürften mind. 100.000 € / Jahr Subventionen zusammenkommen.
An ca. 185 Schultagen könnten jeweils 200 Mahlzeiten ausgegeben werden, d. h. insgesamt 37.000 Mahlzeiten pro Jahr. Somit wird jedes Essen, für das die Schüler nun 3,80 € zahlen sollen, nochmals mit ca. 3 Euro von der Stadt Eberbach bezuschusst. Wer möchte da noch an der Großzügigkeit der Stadt Eberbach zweifeln?
Dennoch bleibt es den Schülerinnen und Schülern in Eberbach-Nord und am Gymnasium unbenommen, entweder die mitgebrachten Stullen auszupacken oder in ihrer Mittagspause nach Hause zu gehen, sich im Supermarkt Essen zu holen und sich von einem Pizza-Service beliefern zu lassen. Noch weiß nämlich niemand, wie sich die Essenszahlen entwickeln werden und wie sich das Gleichgewicht neu einpendelt. Die Attraktivität der Eberbacher Schulen wird mit Sicherheit zunehmen.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

150 Jahre Feuerwehr Eberbach