WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.06.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Videonachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Zahlreiche Gäste durften den Seilkran aus der Nähe betrachten

(hr) Seit Herbst vergangenen Jahres l√§uft am Steilhang im Stadtwald zwischen Neckarwimmersbach und Rockenau eine gro√üe Holzernteaktion. Gestern Nachmittag gab es eine √∂ffentliche F√ľhrung in dem ansonsten abgesperrten Arbeitsbereich.

Rund 100 Menschen nutzten das Angebot der Stadtf√∂rsterei, sich vor Ort √ľber den Stand der Arbeiten und die dabei eingesetzte Technik zu informieren. Joachim Maier und Christl Hock sowie weitere Kollegen der Stadtf√∂rsterei und des Kreisforstamts erl√§uterten den interessierten G√§sten Anlass und Ziel der Ma√ünahme, bei der es vor allem darum gehe, auf der Gesamtfl√§che von √ľber 40 Hektar unter dem Klimawandel leidende Baumarten wie Fichten und Buchen zu entnehmen und den Wald durch Naturverj√ľngung und Anpflanzung klimastabilerer Baumarten fit zu machen f√ľr den raschen Klimawandel. Weil viele B√§ume in der Folge des Klimastresses abzusterben drohen, ergaben sich Gefahren f√ľr die Verkehrssicherheit, denn unterhalb des Hangs verl√§uft die Stra√üe zwischen Eberbach und Rockenau, und auch die Wohnh√§user an der M√ľhlbergstra√üe in Rockenau sind durch den instabil gewordenen Wald gef√§hrdet.
Revierleiterin Christl Hock entschloss sich daher auch aus Verkehrssicherungsgr√ľnden zu der gro√ü angelegten Aktion, bei der insgesamt rund 6.000 Festmeter Holz geerntet werden und die voraussichtlich bis Mitte M√§rz abgeschlossen werden kann. Der Verkehr auf der Rockenauer Stra√üe wird w√§hrend der Arbeiten immer wieder kurzzeitig per Ampelschaltung angehalten, besonders wegen der Gefahr durch abrutschende Baumst√§mme und rollende Steine.

Die meisten der gef√§llten B√§ume werden mit zwei Seilkrananlagen auf bis zu 450 Meter langen Seiltrassen aus dem Hang an die Waldwege gebracht, wo sie in Sortimente eingeteilt und f√ľr den Abtransport mit Lkw gelagert werden. Ein Seilkran eines √∂sterreichischen Forstunternehmens konnte gestern aus der N√§he bei der Arbeit besichtigt werden (unsere Bilder und Video).

Christl Hock wies gestern auf die Gefahren im Arbeitsbereich hin und warnte eindringlich davor, die abgesperrten Bereiche zu betreten. Denn auch wenn man die Waldarbeiter und Maschinen nicht höre oder sehe, bestehe in dem steilen Gelände Lebensgefahr durch fallende Baumteile oder in Bewegung geratene Felsen.

(Fotos: Hubert Richter)

21.01.23

[zur Nachrichten-Ansicht]   [zur Startseite]   [zu den Videonachrichten]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & ZŲller

Bürgerstiftung

Freiräume