WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.08.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Ausklang mit Alexandra Netzold und Brigitte Becker


(Foto: Veranstalter)

(bro) (as/fv) Für das treue Publikum der Ausklang-Konzerte sind die beiden Musikerinnen, Alexandra Netzold und Brigitte Becker, bereits alte Bekannte. Kaum wird man den wunderbaren Klangteppich vergessen haben, auf dem Alexandra Netzold mit ihrem Violincello einherschreitet, und der die Kirche in eine eigene Stimmung hüllt. Ein ebensolches Erlebnis verspricht der Abend am 7. Juli um 20.44 Uhr in der Hirschhorner Klosterkirche unter dem Motto „Cello cantabile“.

Das „singbare“ Cello basiert auf einem musikalischen Programm der Liedkunst von Robert Schumann, Johannes Brahms, Clara Schumann, George Gershwin und anderen. Um Lieder geht es, stimmungsvoll und gekonnt inszeniert von Alexandra Netzold, die die bekannten Melodien mit der warmen Melancholie ihres Cellos interpretiert. Es wird ein romantisch-schöner Abend werden.

Alexandra Netzold begeistert seit über zwei Jahrzehnten ihr Publikum auf nationalen und internationalen Konzertbühnen und gilt als eine ganz besonders engagierte Botschafterin der klassischen Musik. Das Magazin „Paris Actualités Musique“ würdigt sie mit „einem fantastischen Spiel mit musikalischem Feuer“ und zeigt sich höchst beeindruckt von „ihrem tiefgreifenden künstlerischen Ausdruck“. Sie ist regelmäßig zu Gast bei internationalen Musikfestivals und Konzertreihen. Es liegen zahlreiche prämierte CD-Einspielungen, Rundfunk- und Fernsehproduktionen vor.

Auch als Jurorin nationaler und internationaler Musikwettbewerbe ist sie sehr gefragt und gibt seit dem Jahr 2000 regelmäßig Meisterkurse. Ihr sehr persönlicher Stil wurde geprägt durch die künstlerische Zusammenarbeit mit bedeutenden Musikern wie Mstislaw Rostropowitsch, dem Amadeus Quartett u.a.. Alexandra Netzold spielt ein Violoncello von Hannibal Fagnola, Torino 1910. Am Klavier wird sie begleitet von Brigitte Becker.

Wie die anderen Künstler treten auch Alexandra Netzold und Brigitte Becker an diesem Abend ohne vereinbarte Gage auf - trotz höchstem professionellen Niveau, das die beiden mitbringen.

„Wir sind stolz, dass auch hochkarätige Musiker sich als Freunde und Förderer der Hirschhorner Klosterkirche engagieren“, betont der Vorsitzende des Fördervereins Roland Ziegler. Auch wenn Corona-Bestimmungen die Organisation dieser Konzerte mit immensem Aufwand verbinden, ein Verzicht auf diese Konzerte ist weder für die Veranstalter noch für die Künstler denkbar.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Anmelden kann man sich via E-Mail (Link s. u.).



E-Mail-Kontakt: familie.lechner@gmx.net

29.06.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik

Erzieher