10.05.2021

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Nachfolger Achim Plagges nimmt seine Arbeit auf


(Foto: S.Wuttig)

(cr) Trotz Corona-Krise wird heute der neue Bezirkskantor im evangelischen Kirchenbezirk Neckargemünd-Eberbach seine Arbeit aufnehmen. Die erste Dienstbesprechung wird allerdings per Telefon stattfinden müssen.

Nach der Verabschiedung von Achim Plagge im Dezember vergangenen Jahres war seit Januar dieses Jahres die Stelle des Bezirkskantors vakant. Jetzt ist Andreas Fauß im Kirchenbezirk angekommen und übernimmt die Nachfolge Plagges.

Fauß wurde 1975 in Ottweiler/Saar geboren, ist in Homburg/Saar aufgewachsen und studierte unter anderem Ev. Kirchenmusik in Heidelberg. Zuletzt war er Kreiskantor in Sondershausen (Thüringen), von wo er gestern nach Neckargerach umgezogen ist. Nach 12 ½ Jahren Kirchenmusik habe er die Gemeinde verlassen, aufgrund der Coronakrise konnte er keinen richtigen Abschied feiern, bedauerte der neue Bezirkskantor. Gefreut habe er sich aber über die besondere Verabschiedung durch die Musiker des heimischen Posaunenchors, von denen Klänge auf der Straße zu hören gewesen seien.

Gespannt ist er auf seinen ersten Arbeitstag in Eberbach. Mit Dekan Ekkehard Leytz und seinem Team soll am Vormittag eine Telefonkonferenz stattfinden. “Das hatte ich noch nie”, stellte Fauß trotz der beklemmenden Lage humorvoll fest. Bei welchen Veranstaltungen man den “Neuen” persönlich kennen lernen und erleben darf, ist zur Zeit noch unklar und hängt von den politischen Entscheidungen in der Corona-Krise ab.

Infos im Internet:
www.andreasfauss.de


01.04.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de