13.06.2021

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Amtsinhaber Peter Reichert hat keinen Gegenkandidaten


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Im Horst-Schlesinger-Saal des Rathauses tagte heute Nachmittag der Gemeindewahlausschuss unter Vorsitz von Hauptamtsleiterin Anke Steck. Vor allem wurde dabei festgelegt, wer für die Bürgermeisterwahl am 18. Oktober kandidieren darf.

Dass der amtierende Bürgermeister Peter Reichert sich für eine zweite Amtsperiode beworben hat, war schon länger bekannt, und inzwischen hat Reichert auch mit seiner Plakatwerbung den Wahlkampf eröffnet (unser Bild).
Spannend war heute, ob es Reichert mit Gegenkandidaten zu tun bekommen würde. Da kann sich der Amtsinhaber nun recht entspannt zurücklehnen, denn bis zum Fristablauf gestern Abend um 18 Uhr ging zwar am 3. September eine weitere Bewerbung ein. Die wurde aber am 21. September (Posteingang), also noch innerhalb der Frist, wieder zurückgezogen, so dass es nun bei Peter Reichert als alleinigem Bewerber bleibt.

Die Stadt will in Abstimmung mit dem Kommunalrechtsamt auf eine öffentliche Bewerbervorstellung verzichten. Darüber muss aber noch der Gemeinderat entscheiden. Gewählt werden sollte wegen der Corona-Maßnahmen und der Reduzierung der Wahllokale auf drei (wir berichteten) möglichst per Briefwahl. Die Wahllokale sind am 18. Oktober von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Nach der Auszählung der Stimmen wird das Ergebnis im Horst-Schlesinger-Saal bei begrenzter Gästezahl bekannt gegeben, dann auch im Internet.

22.09.20

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de