05.08.2021

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Rund 30 Reisemobile können in der Au nun kostenpflichtig stehen


(Foto: Claudia Richter)

(hr) Eberbach hat sein Angebot fĂŒr Wohnmobiltouristen deutlich erweitert. Am vergangenen Donnerstag, 20. Mai, wurde vom Gemeinderat die neue Benutzungsordnung fĂŒr den “Wohnmobilstellplatz in der Au” einstimmig als Satzung beschlossen. Seit dem gestrigen Sonntag ist sie in Kraft.

Schon bisher gab es neben dem unversorgten Wohnmobilbereich auf dem Parkplatz am Neckarlauer zusĂ€tzlich sechs StellplĂ€tze mit Stromversorgung gegenĂŒber dem Freibadparkplatz in der Au. Eine Ver- und Entsorgungsstation fĂŒr alle Wohnmobile (fĂŒr Frischwasser, Abwasser und Toiletteninhalt) gab es schon lĂ€nger am Rand des Parkplatzes am Fußballstadion in der Au.

Mit dem Vorschlag, das touristische Angebot fĂŒr Wohnmobile in Eberbach deutlich auszuweiten, kam ein Eberbacher Ehepaar - selbst begeisterte Wohnmobil-Reisende - im September 2019 auf die Stadtverwaltung zu. Die beiden schlugen vor, einen Teilbereich des Festplatzes in der Au fĂŒr deutlich mehr Wohnmobile auszuweisen und auszustatten, mit StromsĂ€ulen, MĂŒllentsorgung beim Badezentrum, einem Parkomaten fĂŒr die Erhebung der ÜbernachtungsgebĂŒhren und einem FrĂŒhstĂŒcksbrötchen-Service durch einen örtlichen BĂ€ckerbetrieb oder im Badezentrum. Der Vorschlag fand Anklang, und am 21. Oktober 2019 wurde bei einem Vor-Ort-Termin in der Au entschieden, die kĂŒnftigen WohnmobilplĂ€tze entlang des Zauns zum Freibad anzuordnen. Die zentrale FlĂ€che sollte frei bleiben fĂŒr Zirkusunternehmen u.Ă€. und um fĂŒr den Kuckucksmarkt keine Installationen entfernen zu mĂŒssen. UrsprĂŒnglich war die Eröffnung des erweiterten Wohnmobilplatzes fĂŒr FrĂŒhjahr 2020 geplant, und das Forstamt ließ fĂŒr die Vorbereitungsarbeiten ĂŒber Winter 2019/20 extra bei der Nadelholzsubmission die Bereiche am Zaun frei. Aber wegen interner Abstimmungen und erforderlicher Baugenehmigung dauerte die Umsetzung etwas lĂ€nger, und zwischenzeitlich wurde aus den Reihen des Gemeinderats vorgeschlagen, einen weiteren Bereich hinter dem Stadion in der Au (ehemaliger “Fetenplatz”) neben der Ver- und Entsorgungsanlage fĂŒr Wohnmobile freizugeben.

Umgesetzt wurde die Erweiterung nun so, dass neben den sechs stromversorgten PlĂ€tzen am TennisgelĂ€nde zehn weitere StellplĂ€tze auf dem Festplatz entlang des Freibadzauns eingerichtet wurden und auf dem “Fetenplatz” zusĂ€tzlicher Raum fĂŒr gut zehn Wohnmobile, so dass also insgesamt in der Au nun rund 30 Wohnmobile Platz finden können. Die vom Gemeinderat festgelegten Nutzungsentgelte betragen aktuell 8 Euro pro Fahrzeug und Tag (24 Stunden) einschließlich MĂŒllentsorgung, außerdem 1 Euro fĂŒr 2 KWh Strom und 1 Euro fĂŒr rund 80 Liter Frischwasser.

An Pfingsten wurde das erweiterte Angebot schon gut genutzt. Die StellplĂ€tze am Neckarlauer stehen weiterhin kostenlos zur VerfĂŒgung, nach wie vor ohne Stromversorgung.

24.05.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de