WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Besichtigung

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
29.05.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Geologie und Heimatgeschichte rund um den Sandstein

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Bild Mitte: Günter Lipski vom Bürger- und Heimatverein, Bürgermeister-Stellvertreter Günter Wiedemer und Hans Klinge (v.l.) bei der heutigen Ausstellungseröffnung. (Fotos:Richter)

(hr) Einblicke in rund 100 Jahre Heimatgeschichte, aber auch in Jahrmillionen Erdgeschichte bietet jetzt eine Ausstellung im Hotel Neckarblick am Breitenstein, die heute Abend eröffnet wurde.
Steinbrüche, Geologie und Mineralogie sind die Themen der Schau, die Neckarblick-Wirt Hans Klinge zusammengetragen und in seinem Gastraum aufgebaut hat. Klinge, dessen Steckenpferd die Heimatgeschichte und insbesondere die Geschichte des Sandsteins und seiner Verarbeitung ist, zeigt nicht nur Sandstein in seinen verschiedenen - teils skurrilen - Erscheinungsformen, sondern auch Werkzeuge zur Steinbearbeitung und Dokumente, die über den einst bedeutenden Wirtschaftszweig der Steinhauerei und die harten Arbeitsbedingungen der damaligen Beschäftigten Aufschluss geben. Ergänzt wird die Ausstellung durch verschiedene Mineralien sowie Kunstwerke aus und mit Sandstein von Michael Krauth.
Die Hauptepoche der Steinhauerei in und um Eberbach begann vor rund 150 Jahren und dauerte bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts. 43 Steinbrüche gab es im Umkreis von etwa 10 km um Eberbach, heute sind gerade noch zwei davon in Betrieb. Bis zu 300 Arbeitsplätze bot das hiesige Steinhauergewerbe, und 400 weitere Beschäftigte waren es in den angegliederten Erwerbszweigen wie Werkzeug- oder Seilherstellung. Zu den großen unter den insgesamt 32 Steinhauerbetrieben zählten Namen wie Gütschow, Knab, Krauth, Ginthum, Epp sowie die heute noch existierende Firma Schmelzer.
Vor rund 50 Jahren wurde die Konkurrenz anderer Baustoffe so groß, dass die Natursteinverwertung stark zurückging und immer mehr Steinbrüche trotz der unbestrittenen Schönheit und hohen Festigkeit des Sandsteins aus dem Neckartal schließen mussten.

Zu sehen ist die Ausstellung im Hotel Neckarblick unter der Schirmherrschaft des Bürger- und Heimatvereins noch bis 31. Januar täglich außer donnerstags. Am Freitag, 20. Januar, erläutert der Geologe Prof. Dr. Wolfgang Dachroth die Ausstellung mit seinem Vortrag "Entstehung von Sandstein und dessen Qualität" (ab 19 Uhr).

Infos im Internet:
www.hotel-neckarblick.de


11.01.06

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2006 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Star Notenschreibpapiere

Catalent

Werben im EBERBACH-CHANNEL