WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 05. August 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Querschnitt der Vereinsarbeit gezeigt

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

Die Fotos zeigen Szenen aus den Vorführungen mit den Agility-Übungen und einen Blick in die Reihen der vielen interessierten Gäste. (Fotos: Thomas Baumgartner)

(tb) Der Hundeverein Hot-Dogs Waldbrunn lud gestern zu seinem Sommerfest auf dem herrlich gelegenen Übungsgelände in Waldbrunn–Schollbrunn ein. Dort konnten sich zahlreiche Besucher über den Verein, der als Ortsgruppe dem Internationalen-Rasse-Jagd- Gebrauchshunde-Verband, kurz IRJGV e.V. angeschlossen ist, anschaulich informieren. Nach den Gottesdiensten ging das Fest los. In den Mittagsstunden standen Vorführungen der verschiedenen Übungsgruppen auf dem Programm. So gab es zum Beispiel Übungen auf dem Geschicklichkeitsparcour mit Übungsgeräten (Aigility) oder "Tanzende Hunde" (Dog Dancing) zu sehen. Auch wurden Übungsteile aus der Begleithunde-Gehorsam-Verkehrssicherheits- Prüfung (BGVP) gezeigt.

Zwischendurch erläuterte Harald Brauß, der 1. Vorsitzende der Hot Dogs Waldbrunn, die Arbeit des Waldbrunner Hundevereines, der jede Art der Hundeerziehung, die der Gesundheit des Hundes schaden würden, strikt ablehnt. Stachel- und Würgehalsbänder seien ein absolutes Tabu, bei den Hot-Dogs bevorzuge man das Brustgeschirr. Auch werden die Hunde hier zu nichts gezwungen, dressiert oder gar abgerichtet. Man versucht, die Hunde spielerisch und mit Belohnungen an die Dinge des Alltags zu gewöhnen. Die gewaltlose Erziehung des Hundes steht ganz groß im Verein geschrieben. Das Zwei- und Vierbeiner Spass ans der Sache haben, kam bei den Vorführungen sehr gut rüber.

Während des ganzen Tages herrschte reger Betrieb am Waldbrunner Hundeplatz. Zahlreiche große und kleine Zwei- und Vierbeiner waren gekommen, um sich mit den „Hot-Dogs“ auszutauschen, oder sich über die Arbeit des Waldbrunner Hundevereines, zu der auch Welpenstunden und Junghunde-Training ebenso gehören, wie Übungsgruppen zur Sozialisierung ängstliche und die Hundeausbildung für den Alltag. Hundewanderungen und ein regelmäßiger Stammtisch seien fester Bestandteil des Vereinslebens. Bei der Ausbildung hätten die Trainre den Anspruch einer artgerechten Erziehung, um damit das Mensch-Hund-Team zu optimieren. Für die "Gast-Mensch-Hunde-Teams" gab es dabei beim Sommerfest der Hot Dogs Waldbrunn die Möglichkeit, mit seinem Hund einen aufgebauten Geschicklichkeits-Parcours zu durchlaufen.



29.06.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Stellenangebot Eberbach