WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 17. August 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Drei Klänge im Einklang


v.I. Andreas Lammel (Piano), René Bornstein (Double Bass) und Florian Lauer (Drums).(Foto:Wörner)

(tw) Gestern gastierte auf Einladung des Kulturlabors Eberbach das Jazztrio Lammel-Lauer-Bornstein in der Galerie Artgerecht.

Das zweite Mal, nach einem Auftritt im Februar 2015 war das Trio (wir berichteten), das sich an der Musikhochschule in Dresden kennenlernte beim Kulturlabor zu Gast. Für den aus Eberbach stammenden Florian Lauer quasi ein Heimspiel. Der Schlagzeuger hatte auch schon mit anderen Gruppierungen ("Axiom" u. "Slavicon") bei Veranstaltungen des Kulturlabors gespielt.

Das Jazzpodium schrieb damals schon über die drei Musiker. „Das ist hohe Piano-Trio-Kunst, die auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Seit Ihrem Debütalbum "Novemberlieder" aus dem Jahr 2014, vor dem man sich vor der der Veröffentlichung schon viel Zeit für eine gegenseitige Abstimmung nahm, hat sich das Trio weiterentwickelt und so einige Preise gewonnen. Mittlerweile versteht sich das Trio längst "als gleichberechtigtes Kollektiv. Genauer gesagt, als Vereinigung von drei recht unterschiedlichen Charakteren, deren persönliche Geschichte und musikalische Vorlieben erkennbar sind, sich aber nicht offensiv in den Vordergrund drängen, sondern sich gegenseitig bereichern".

Gestern spielten Lammel-Lauer-Bornstein in der voll besetzten Galerie Artgerecht Stücke aus ihrem Album "Novemberlieder", und dem neuen Album "Look at me", das sie mit ihrem neuen Label Traumrecords aufgenommen haben und mit dem sie europaweit unterwegs sind. Außerdem waren zwei Premieren dabei, Stücke eines geplanten Projekts noch ohne Titel, wie Florian Lauer unserem Internetmagazin gegenüber erwähnte.

Während des Auftritts gab es einige Male spontanen Beifall von den Zuhörern, am Ende "Standing Ovations" und erst nach zwei Zugaben konnten Andreas Lammel, René Bornstein und Florian Lauer endgültig die Bühne verlassen.



Infos im Internet:
lammel-lauer-bornstein.de


14.01.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

150 Jahre Feuerwehr Eberbach