WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 31. Oktober 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Mehrkosten sorgen für Unmut im Gemeinderat

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Foto: Hubert Richter)

(hr) Mit deutlich vernehmbarem Zähneknirschen stimmte der Eberbacher Gemeinderat am Donnerstag, 19. Dezember, überplanmäßigen Ausgaben in Höhe von rund 76.500 Euro für das neue Kulturzentrum “Depot 15/7” an der Güterbahnhofstraße zu.

Die Kosten für den Umbau der ehemaligen Lagerhalle der Raiffeisen ZG zu einem Veranstaltungshaus waren im März 2016 zunächst auf gut 320.000 Euro geschätzt worden, liegen nach der aktuellen Kostenfortschreibung aber bei über 470.000 Euro.

Insbesondere Georg Hellmuth ärgerte diese fast 50-prozentige Kostensteigerung. “Wir hatten keine Entscheidungsmöglichkeiten, wir sind nicht zum Durchwinken hier”, machte er seinem Ärger Luft. SPD-Fraktionschef Rolf Schieck meinte: “Wenn wir das von Anfang an gewusst hätten, hätten wir nicht zugestimmt.”
Angesichts der hohen Kosten trotz LEADER-Förderung wurde betont, dass das künftige Kulturzentrum allen Kulturtreibenden in Eberbach zur Verfügung stehen müsse. Hauptnutzer soll allerdings der Verein “Depot 15/7” werden, für den derzeit eine Nutzungsvereinbarung ausgearbeitet wird.

Mit vier Gegenstimmen aus der CDU wurde den außerplanmäßigen Kosten zugestimmt, die auch knapp 15.000 Euro für die bisher überhaupt nicht eingeplante Möblierung beinhalten.


22.12.19

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik Heizöl