WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 10. April 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Demonstration gegen Windindustrieanlagen am Donnerstag

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.

(bro) (hs) Alarmiert durch die Aktivitäten der Projektierer, die den Windpark auf der Rothenberger Höhe planen, und deren Bemühung um den Abschluss von Pachtverträgen mit den dortigen Grundstückseigentümern hat sich nach einer Informationsveranstaltung in der letzten Woche (wir berichteten) eine neue Bürgerinitiative mit dem Namen „Rothenberger Pro Natur“ zusammengefunden. Diese ruft am Donnerstag, 23. Januar, zu einer Demonstration gegen Windindustrieanlagen auf.

Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Sporthalle. Der Demonstrationszug zieht durch Rothenberg zur Gaststätte "Zur Frischen Quelle“. Dort findet eine Werbeveranstaltung für die Waldbesitzer statt.

Die Bürgerinitiative bittet die Teilnehmer, sich mit Licht und Warnwesten auszurüsten. Auch Plakate, mit denen auf die Protesthaltung hingewiesen wird, sind erwünscht. Die Demonstration soll auf die Projektierer Eindruck machen und die angesprochenen Waldbesitzer vor einer Unterschrift unter den Pachtverträgen abbringen. Die Akteure betonen, dass die Schweigsamkeit der Bevölkerungsmehrheit in der öffentlichen Wahrnehmung beendet sein sollte.

"Rothenberger Pro Natur" ist der Meinung, dass die 250 Meter hohen subventionierte Rotoren im Odenwald weder einen Beitrag zur Energiesicherheit noch zum Klimaschutz leisten. Stattdessen sollte man die andernorts gewonnenen Erkenntnisse der Trinkwassergefährdung und des gesundheitsschädlichen Infraschalls berücksichtigen.

21.01.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Klara Fall (26.01.20):
Rothenberg, in einer solch exponierten Höhenlage, mit mehr als einem Dutzend Windspargel "beglücken" - die letzten Hemmungen fallen.

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL