WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 06. Juni 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Songs from the Golden Age of Pop

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.

(Foto: Agentur)

(bro) (wk) Am Samstag, 7. März, um 20 Uhr greifen Karl Schramm und Beate Lesser auf Einladung des Fördervereins Schwanheim e. V. in der Alten Wache in Schwanheim (Herzstraße 26) tief in die Wundertüte der populären Musik.

Das Duo widmet sich mit besonderer Vorliebe der bunten Ära der 60er/70er-Jahre. Sie zelebrieren Flower-Power, nehmen mit auf psychedelische Trips und spielen die Hymnen der "Love & Peace Generation".

Karl Schramm ist seit über 45 Jahren in unterschiedlichsten musikalischen Genres unterwegs, von Folk über Jazz, Hardrock, Neue Deutsche Welle bis hin zu Ambient- und Experimentalmusik. Er ist in Sinsheim durch viele musikalische Projekte bekannt, seine aktuelle CD „Requiem für eine Stadthalle“ wurde gerade von der Kulturförderung der Stadt Sinsheim unterstützt und sorgte für Aufmerksamkeit in den lokalen Medien.

Beate Lesser ist eine feste Größe in der Walldorfer Musikszene. Ihre musikalischen Wurzeln liegen in der amerikanischen Country- und Songwritertradition, legendär ist ihr Einsatz verschiedenster Musikinstrumente, besonders des gefürchteten Kazoos. Ihre zweite große Leidenschaft nach der Musik ist das Theater, in unzähligen Produktionen des Heidelberger Taeter Theaters hat sie auf oder hinter der Bühne mitgewirkt.

Vorverkaufsstellen: Haarstudio Schnipp-Schnapp, Schwanheim, Eberbacher Str. 25, Tel. (06262) 4464 und Metzgerei Seel, Dorfwiesenstr. 3, Schwanheim, Tel. (06262) 2317.

13.02.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Brenneis

Hils & Zöller

VHS