WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 06. April 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Vantom und Hausnummer Sieben eröffnen neues Kulturzentrum


Vantom spielen zusammen mit Hausnummer Sieben das erste Konzert im neuen Eberbacher Kulturzentrum Depot 15/7: Adrian Bauer, René Billotin, Marius Brüßel (v. l.). (Foto: Vantom)

(bro) (ng) Nach zwei Jahren Umbau geht es im Depot 15/7 in Eberbach wieder rund: "Vantom" und "Hausnummer Sieben", zwei Bands aus der Mannheimer Popakademie, lassen es am Samstag, 7. März, um 21 Uhr beim Eröffnungskonzert des neuen Kulturzentrums in der Güterbahnhofstraße in Eberbach krachen.

"Vantom" sind jung, frisch und geradeaus. Die im Mai 2019 gegründete Band besticht mit einem brachialen Mix aus Indie-Rock mit Post-Hardcore-Einflüssen. Dreckig verzerrte Gitarrenriffs von Leadsänger René Billotin, fette Synthie-Bässe von Adrian Bauer und treibende Drumbeats von Marius Brüßel mit deutschen Texten versetzen das Publikum in wohliges Unbehagen. Zu den Einflüssen der Band zählen Muse, die Foo Fighters, van Holzen und Heißkalt.

Als zweite Band an diesem Abend stehen die Deutsch-Alternative-Rocker "Hausnummer Sieben" auf der Bühne. 2016 gegründet haben die vier brettharten Jungs aus der Rhein-Neckar-Region bei mehr als 50 Konzerten ihre Live-Tauglichkeit unter Beweis gestellt. Demnächst wollen Robin Schmidt (Gesang/Bass), Marcel Dürr (Bass), Tobias Huber (Gitarre/Gesang) und Sönke Laudemann eine neue EP herausbringen. Laut ist bei "Hausnummer Sieben" Programm.

Der Gig von "Vantom" und "Hausnummer Sieben" ist die erste Veranstaltung im neuen Eberbacher Kulturzentrum Depot 15/7. Das Depot, einst eine leerstehende Lagerhalle in Bahnhofsnähe, entwickelte sich über Jahre hinweg zu einem alternativen Jugend-Subkultur-Treff. 2015 wurde das Gebäude von der Stadt übernommen und mit Leader-Fördermitteln der EU zu einem Kulturzentrum umgebaut. Den Betrieb trägt der ehrenamtlich organisierte Verein „Depot15/7 e. V.“ Eine große Einweihungsparty ist für diesen Sommer geplant.

Parkplätze sind am Gleisdreieck und in der Güterbahnhofstraße (Stadtwerke) ausreichend vorhanden. Einlass ist ab 20 Uhr, Tickets gibt es an der Abendkasse.

Infos im Internet:
www.depot15-7.de


25.02.20

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2020 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Brenneis