WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.06.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Bisheriges Regelwerk tritt heute außer Kraft - Verstöße können weiterhin geahndet werden

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(cr) In der Fragestunde der Gemeinderatssitzung am 25. März stellte eine Bürgerin die Frage, warum denn in der Sitzung nicht über die Neufassung der Eberbacher Polizeiverordnung beraten werde, da die bisherige ja am 31. März außer Kraft trete. Bürgermeister Peter Reichert musste sich erst einmal selbst erkundigen und versprach der Fragestellerin, diesen Sachverhalt zu prüfen.

Tatsächlich ist die Laufzeit von örtlichen Polizeiverordnungen gesetzlich auf 20 Jahre beschränkt. Da die Eberbacher Polizeiverordnung in der heutigen Fassung am 1. April 2001 erlassen wurde, verliert sie tatsächlich mit dem Ablauf des heutigen Tags ihre Gültigkeit. Das bedeutet laut Stadtverwaltung aber nicht - wie die Fragestellerin vermutete - dass ab morgen Ordnungswidrigkeiten nicht mehr geahndet werden können. Denn so eine Polizeiverordnung beschreibe keine neuen Ordnungswidrigkeiten, sondern stelle nur gesammelt die für das Stadtgebiet geltenden Ordnungsregeln dar. Verstöße dagegen seien ohnehin in diversen Gesetzen geregelt, hieß es. Folgerichtig sei eine Polizeiverordnung für eine Gemeinde auch nicht unbedingt erforderlich, sondern lediglich eine Erleichterung für die Ordnung des öffentlichen Lebens.

Seit dem letzten Jahr sei eine Neufassung der Eberbacher Polizeiverordnung in Arbeit, so die Stadtverwaltung. Aufgrund der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie habe sich die Bearbeitung aber etwas verzögert. Neuerungen im Polizeigesetz und weitere aktuellen Regelungen sollen in die neue Verordnung eingearbeitet werden. Man geht davon aus, dass sie in den nächsten zwei bis drei Monaten dem Gemeinderat zum Beschluss vorgelegt wird.

31.03.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Buerger (original) (02.04.21):
Ich interpretiere mal, für Fragensteller/Innen: Sie wollen wirklich, dass jemand an so einer Erleichterung arbeitet... obwohl es nicht unbedingt nötig ist?

Müssen eh Kosten sparen, lasst uns die Polizeiverordnung auch sparen.


Von Fragestellerin (01.04.21):
Wenn denn tatsächlich schon seit letztem Jahr die Neufassung der Polizeiverordnung in Arbeit wäre, warum wusste denn der Bürgermeister nichts davon??? Übrigens kann man nicht immer alles auf Corona schieben....

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Zahradnik

Stellenangebot