WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.07.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Schiffsmodelle sind in der Kellereistraße zu bestaunen


V.l. Tobias Soldner, Bianca Alton und Willem van Dijk vor dem Schaufenster mit den Schiffsmodellen. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Im Rahmen der Aktion “Eberbacher Kunstschaufenster” wurde gestern in der Innenstadt ein neues Schaufenster vorgestellt. Den bisher leerstehenden Gewerberaum zieren jetzt Schiffsmodelle von Jürgen von Zweydorff.

Seit einigen Tagen können Passanten im Schaufenster des einstigen Geschäftshauses in der Kellereistraße 12 historische Schiffsmodelle bewundern. Gestern wurde das neue “Eberbacher Kunstschaufenster” offiziell vorgestellt. Tobias Soldner, Leiter der städtischen Abteilung “Kultur, Tourismus, Stadtinformation”, hat diese Aktion im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Zwischenzeitlich sei es etwas ruhiger um die Schaufenster geworden, jetzt aber konnte der zweite Leerstand innerhalb weniger Monate mit Kunst ausgestattet werden, so Soldner.

Die zehn Exponate, unter ihnen die “Rickmer Rickmers”, “Preussen” und “Challenger” , seien von Jürgen von Zweydorff nach den Bauplänen der Originalschiffe im Maßstab 1:100 detailgetreu nachgebaut worden, sagte die Tochter des Erbauers, Bianca Alton. Gemeinsam mit Willem van Dijk, Schwiegersohn von Zweydorff, habe man die Schiffsmodelle von Walheim nach Eberbach transportiert und hier im Haus der Eigentümerin Bianca Astor die Ausstellung aufgebaut, die bis auf weiteres zu sehen sein wird.

Der ehemalige Versicherungskaufmann entdeckte das Modellbau-Hobby mit Eintritt in sein Rentnerdasein, nachdem ihm seine Ehefrau ein Buch über große Segelschiffe der Weltmeere geschenkt habe, erinnerte sich seine Tochter. Der heute 82-Jährige habe an jedem Schiff, bei dem jedes Teil selbst gefertigt sei, durchschnittlich ein Jahr gearbeitet, so Alton und van Dijk.
Weitere Informationen über den Erbauer und seine Modelle findet man im Internet (Link s.u.). Die Schiffsmodelle können käuflich erworben werden, Anfragen sind per E-Mail möglich (s.u.).

E-Mail-Kontakt: jvz-modellschiffe@gmx.de

Infos im Internet:
www.modellbau-historische-schiffe.de


10.03.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Schöpfung  (11.03.22):
Das ist schön anzusehen, lenkt aber von eigentlich ab .

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Ruettger

Stellenangebot