WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Ausbildungsstelle

Stellenangebot

Vortrag

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
20.04.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Drei geparkte Fahrzeuge durch Unbekannte beschädigt

(hr) (pol) In der vergangenen Nacht (27. auf 28. Mai) wurden in Eberbach drei Autos beschädigt. Die Polizei ermittelt in zwei Fällen wegen Unfallflucht und sucht Zeugen.

Ein bislang unbekannter Verursacher muss auf der Beckstraße stadtauswärts unterwegs gewesen sein und beim Vorbeifahren zwei dort geparkte Fahrzeuge der Marken Mercedes Benz und BMW gestreift haben.

Ebenfalls in der vergangenen Nacht wurde in der Dr.-Weiss-Straße - also unweit der Beckstraße - ein geparkter Pkw durch einen unbekannten Unfallverursacher beschädigt. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen des Polizeireviers Eberbach. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 7.500 Euro.
Zeugen, die die Vorfälle beobachtet haben und sachdienliche Angaben zum Hergang und dem jeweiligen Verursacher machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06271) 92100 mit dem Polizeirevier Eberbach in Verbindung zu setzen.

28.05.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Angabi (09.07.22):
Das ganze ist ja tief nachts passiert.... Grund war eher Alkohol als die Verkehrsdichte!
P.S.: gegen Falschparka wird nur etwas unter nomen, wenn Sie es der Polizei anzeige machen


Von Anrainer (09.07.22):
Das ist für die beiden Halter der betroffenen Kfz sehr ärgerlich. Wenn man einen solchen Schaden anrichtet, sollte man dafür gerade stehen. Verwunderlich sind solche Schäden angesichts der Verkehrssituation, welche in der Beckstraße seit 2-3 Jahren kontinuierlich anzutreffen ist, nicht. Die Straße ist inzwischen ein einziger Parkplatz - um die Beckstraße zu passieren, muss man sich mittlerweile regelrecht zwischen den parkenden Autos „hindurchwinden“. Umgehen kann man diese Passage leider nicht. Woran das sich gewandelte Bild der Beckstraße (und z.B. auch Durchfahrtsstraßen Pleutersbach, Rockenau, um lokal zu bleiben) festmachen lässt, ist für mich nicht so klar. Haben wir in den einzelnen Haushalten nun noch mehr Autos, oder sind diese inzwischen in der aktuellen SUVmania zu breit für die vorhandenen Garagen und Stellplätze oder ist es unsere schlichte Bequemlichkeit?
Was mich persönlich verwundert: dieser Unfall mit Fahrerflucht war im Mai, noch immer steht eines der geschädigten Kfz wie am 1. Tag mit abgerissenem Spiegel und plattem Reifen seither unbewegt am Straßenrand. Ein monumentales Mahnmal sozusagen - „seht her, was mir angetan wurde“. Ich denke, es gäbe durchaus die Möglichkeit, dieses Fahrzeug, wenn man es denn nun tatsächlich nicht vor Ergreifen des Schadenverursachers reparieren und fahrbereit machen möchte, anders zu verwahren. Das derzeitige Belassen hat so doch einen etwas egozentrischen Anschein, würde ich meinen. Was aber vielleicht auch nur ein Ausdruck des Zustands unserer Gesellschaft ist: das eigene, persönliche Interesse ist das das einzig Wahre, das „wir“, ein wirklicher Gemeinschaftssinn existiert kaum mehr.


[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Stellenangebot

Neubauprojekt

Werben im EBERBACH-CHANNEL