WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.02.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Lindacher Hütte und Matzenbergquelle aufgemöbelt

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Fotos: StVE)

(hr) (stve) In neuem Glanz erstrahlen im Stadtwald Eberbach die “Lindacher Hütte” und die Matzenbergquelle, beide im Bereich Lautenbach über dem Neckartal zwischen Eberbach und Lindach.

Die „Lindacher Hütte“ wurde im Jahr 1976 im Rahmen des damaligen Flurbereinigungsverfahrens errichtet und befindet sich ausgehend vom Wanderparkplatz Lindach am Wanderweg Nr. 1. Nachdem sie über 45 Jahre der Witterung ausgesetzt war, standen nun einige Reparaturarbeiten an: Das Dach war undicht, und die Dachbeplankung zeigte teilweise Fäule. In einer Gemeinschaftsaktion des Lindacher Ortsvorstehers Achim Helm, des Stadtbauamts, der Stadtförsterei und der Firma Schüssler wurden diese Schäden kürzlich behoben. Zusätzlich wurde der Tisch im Hütteninnenbereich saniert und außen eine neue Bank gesetzt. Auf unserem Bild links zeigen sich Joachim Maier von der Stadtförsterei, Claudia Röderer vom Stadtbauamt, Achim Helm und Klaus Schüssler (v.l.) zufrieden mit dem Ergebnis.

Ebenso konnte die Sanierung der Matzenbergquelle beendet werden. Die Staumauer, die Sandsteinverblendung und der Graben wurden bereits im Sommer durch die britischen Soldaten der “Royal Engineers” instand gesetzt. Dann folgte der Brunnentrog, der aus einer städtischen Eiche geschnitzt wurde. Hier konnte die Stadtförsterei auf besondere Fähigkeiten eines Mitarbeiters zurückgreifen. Aufgrund der Dimension und des hohen Gewichts musste bei der Aufstellung des Trogs die städtische Rückemaschine aushelfen. Die Matzenbergquelle befindet sich am Lautenbacher Weg zwischen Breitenstein und Max-Hauck-Hütte.

01.11.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Oberzent

Werben im EBERBACH-CHANNEL