WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
01.02.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Starke Rauchentwicklung im ehemaligen Bahnwärterhäuschen

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (pol) Am vergangenen Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr aus, nachdem es in dem ehemaligen Bahnwärterhäuschen in der Kastanienstraße in Eberbach-Lindach zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war.

Ersten Ermittlungen zufolge führte der 79-jährige Eigentümer des Gebäudes Renovierungsarbeiten durch. Aus bislang nicht bekannten Gründen brach dann im Heizungsraum ein Feuer aus. Der Eigentümer versuchte den Brand noch selbstständig mit Wasser zu löschen. Hierbei verletzte er sich leicht. Die 36 eingesetzten Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eberbach konnten die Rauchentwicklung rasch eindämmen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens sowie die genaue Brandursache sind derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Brandexperten des Polizeireviers Eberbach.

07.11.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Oberzent

Werben im EBERBACH-CHANNEL