WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
28.03.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

151 Rotwild-Geweihe konnten besichtigt werden

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Fotos: Bianca Weber-Götzenberger)

(bwg) Am vergangenen Samstag fand die Hegeschau der Vereinigung der Rotwildj√§ger statt. Ausgestellt und ab Vormittag zu besichtigen waren 151 Rotwild-Geweihe, die erfasst und bewertet wurden. Damit wurde der beh√∂rdlich angeordnete Nachweis √ľber die Erlegung erbracht.

Die Auswertung der Daten spiegelt die Bestandsstruktur des Rotwildes im Rotwildgebiet Odenwald √ľber drei L√§nder hinweg (Baden-W√ľrttemberg, Bayern, Hessen) wider, welche R√ľckschl√ľsse auf Qualit√§t und H√∂he zul√§sst. Nach Angaben der Vereinigung waren f√ľr 2021/22 868 Rotwild f√ľr die Bejagung freigegeben, wovon eine Abschusserf√ľllung von 74,3 Prozent (entspricht 645 erlegte Tiere) erreicht wurde. Beim Kahlwild (weibliches Wild und m√§nnliche K√§lber) lag die Erf√ľllungsquote bei 72,8 Prozent und bei den Hirschen bei 78,6 Prozent.

Nach Ausf√ľhrung der Vereinigung war das Jagdjahr 2022/23 durch gro√üe Trockenheit gepr√§gt, weshalb die J√§ger f√ľr stets aufgef√ľllte Wasserstellen (Suhlen) zu sorgen hatten. Die stark ausgepr√§gte Eichelmast erschwerte laut Angaben der Rotwildj√§ger zus√§tzlich die Bejagung im Herbst und Winter. Die Dr√ľckjagden im Herbst verliefen daher sehr unterschiedlich. Der trockene Sommer setzte den Rotwildk√§lbern und Frischlingen stark zu, so die Vermutung.

F√ľr das neue Jagdjahr 2023/24 beschloss der Vorstand die absoluten Abschussfreigaben mit ca. 863 im Rotwildgebiet weiterhin hoch beizubehalten sowie die Freigabe von mehrj√§hrigen Hirschen erneut an das Abschuss-Ist des Vorjahres zu koppeln.

Die Hegeschau wurde nachmittags mit dem Gastvortrag ‚ÄěRotwild im Spannungsfeld des Waldumbaus‚Äú durch Prof. Dr. Dr. Sven Herzog abgeschlossen.

14.03.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


HIK

Rechtsanwälte Dexheimer

VHS