WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Geschenktipp

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
07.12.2023
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Eine gelungene orts├╝bergreifende Zusammenarbeit

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(Foto: privat)

(bro) (jl) Was ist, wenn es durch eine Naturkatastrophe zu einem Gro├čeinsatz kommt, bei dem Menschenleben gerettet werden m├╝ssen? Um Sicherheit in einem solchen Einsatz zu bekommen, organisierte die DLRG Aglasterhausen am Samstag, 24. Juni, eine Einsatz├╝bung, an der die DLRG Ortsgruppen Eberbach, Mosbach und Adelsheim sowie die Feuerwehr Zwingenberg und das DRK aus Mosbach teilnahmen.

Gegen 20 Uhr wurde eine Meldung ├╝ber das simulierte Szenario herausgegeben. Es wurde davon ausgegangen, dass es durch tagelangen Starkregen zum Abrutschen der Bergh├Ąnge am Campingplatz in Zwingenberg gekommen sei. Die Anwohner waren aufgrund nicht passierbarer Stra├čen abgeschnitten gewesen. Eine Evakuierung der Betroffenen war somit nur ├╝ber den Neckar m├Âglich.

Die DLRG Eberbach kam mit jeweils zwei Einsatztauchern, Signalm├Ąnnern, Kraftfahrern, Bootsf├╝hrern sowie vier Helfern und einem Einsatzleiter zur Unterst├╝tzung hinzu. Weiterhin brachten sie ihre beiden Boote Milan und Biber mit, die der Rettung ├╝ber das Wasser dienten. Weiterhin wurde eine Evakuierung von Personen aus oberen Stockwerken notwendig, was von den Str├Âmungsrettern an der Br├╝cke ge├╝bt wurde. Die Einsatztaucher suchten nach Vermissten, die durch die Erdrutsche in den Neckar gelangt sind. Da die Einsatz├╝bung bis in die sp├Ąten Stunden andauerte, leuchteten Kr├Ąfte der Feuerwehr Zwingenberg und des DRK die Einsatzstelle aus. Um 22.30 Uhr konnte dem Einsatzleiter schlie├člich mitgeteilt werden, dass alle verletzten Personen gefunden wurden und an das DRK ├╝bergeben wurden.

Die ├ťbung trug neben der optimalen Vorbereitung auf den Ernstfall zu einer gelungenen orts├╝bergreifenden Zusammenarbeit bei.

06.07.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Patientenfahrten

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

Jubiläumsrabatt

Werben im EBERBACH-CHANNEL