WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Residenz am Neckar

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
30.09.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Widmung an den langj├Ąhrigen Vorsitzenden Dietrich M├╝ller


Dietrich M├╝ller und Sigrid Seisler (M.) auf der neuen Sitzbank mit EWG-Mitgliedern. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Eine neue Sitzbank l├Ądt auf dem Lindenplatz in Eberbach zum Verweilen ein. Gewidmet wurde sie dem inzwischen ehemaligen Gesch├Ąftsf├╝hrer des Modehauses M├╝ller.

Die Eberbacher Werbegemeinschaft (EWG) wollte mit der Stiftung dieser Bank ihren langj├Ąhrigen Vorsitzenden Dietrich M├╝ller ├╝berraschen. Das gelang offenbar, denn bis Donnerstagabend, 31. August, wussten weder M├╝ller noch seine Schwester Sigrid Seisler, ebenfalls ehemalige Gesch├Ąftsf├╝hrerin des Modehauses, was es mit der neuen Parkbank auf dem Lindenplatz auf sich hatte.

Ein paar Tage zuvor war die Bank aufgestellt worden. Er habe diese Bank gesehen und sich dar├╝ber gefreut, dass an dieser Stelle, wie in der Vergangenheit oft geschehen, zuk├╝nftig keine M├╝lltonnen mehr abgestellt werden k├Ânnen, so Dietrich M├╝ller. Am Donnerstagabend wurden die ehemaligen Gesch├Ąftsf├╝hrenden von der EWG zu einem Treffen auf den Lindenplatz eingeladen. Das Geschwisterpaar zeigte sich ├╝berrascht von dem Ambiente, einer verh├╝llten Info-Tafel, der Anwesenheit von B├╝rgermeister Peter Reichert und langj├Ąhrigen Weggef├Ąhrtinnen und -gef├Ąhrten aus den Reihen der EWG.
Im Beisein von Susanne Reinig, Christina Wolff, Carmen Back und weiteren EWG-Mitgliedern erinnerte der Vorsitzende Sven Bauer an den Einsatz und die Arbeit M├╝llers f├╝r die EWG, in der er ├╝ber 32 Jahre das Amt des 1. Vorsitzenden innehatte und f├╝r das er im August letzten Jahres nicht mehr zur Verf├╝gung stand. Als Anerkennung f├╝r dieses langj├Ąhrige Engagement wurde die Bank, die an diesem Abend offiziell eingeweiht wurde, Dietrich M├╝ller gewidmet. Au├čerdem wird auf einer kleinen Tafel auf die Geschichte des ehemaligen ÔÇťF├Ąrber M├╝llerÔÇŁ und sp├Ąteren Modehauses M├╝ller hingewiesen. M├╝ller, der wie seine Schwester jetzt in den Ruhestand gegangen ist, versicherte, dass er wohl ├Âfter auf der ÔÇťRentner-BankÔÇŁ sitzen werde, zumal seine ehemaligen Mitarbeiterinnen versprochen h├Ątten, dass es f├╝r ihn immer einen Kaffee im Modehaus gebe.

Das Modehaus M├╝ller von Sigrid Seisler und Dietrich M├╝ller wurde nach fast 150-j├Ąhriger Geschichte im Juli geschlossen, soll aber in den n├Ąchsten Tagen wieder als Bekleidungshaus unter neuer Leitung er├Âffnet werden.

03.09.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von @sven bauer (21.09.23):
@sven Bauer:
we hat denn das Foto gemacht ?
und wenn ja wie ?


Von Sven Bauer (19.09.23):
Lieber "Eberbacher",

bevor Sie hier irgendwelche "Latten von der Bank" brechen, sollten Sie wenigstens in der Lage sein, ein Bild im Internet richtig zu deuten.Falls Sie es sehen, ist das untere Bild ein Einzelbild und dazu schr├Ąg fotografiert. Wenn Sie Ihre Brille etwas reinigen, k├Ânnen Sie sogar die schr├Ąge Maserung des Holzes erkennen. Bevor Sie unwissend etwas ins Netz schreiben oder etwas vermuten, sollten Sie sich erst einmal vor Ort die besagte Bank genau angucken, bevor Sie jemanden als vermutlichen "Kastenbiertrinker" betiteln. Das Schild habe im ├ťbrigen ich pers├Ânlich angeschraubt nur zu Ihrer Information. ├ťbrigens sehr schade, das Menschen wie Sie, wenig Courage haben, Ihren Namen zu nennen, wenn Sie etwas st├Ârt oder etwas als falsch empfinden. Die Lehre sollte sein - Recherche gegen├╝ber dem, was man manchmal im Internet entdeckt, lohnt sich vielleicht, um nicht ins "Fettn├Ąpfchen" zu treten.

Viele Gr├╝├če
Sven Bauer 1.Vorstand EWG


Von James (05.09.23):
M├Âglicherweise darf Mann der Schreibweise der Autor ┤Eberbacher┤ auch unter der Lupe nehmen, denn ich finde dieses weglassen von Grammatische Strukturen besser vorzufinden w├Ąre bei einem Lehrling in einem Werbeagentur, der sich profilieren m├Âchte und denkt dabei dass er etwas originales ausgedacht hatte. (Von einem der gerade die deutsche Sprache irgendwie mag.)

Von eberbacher  (03.09.23):
wenn man jemanden schon w├╝rdigen m├Âchte und eine kleine tafel zur geschichte aufstellt,so sollte man doch in der lage sein einem langj├Ąhrigem gesch├Ąftsmann und arbeitgeber und einem verdienten mitb├╝rger,das widmungsschild an der bank nicht so anzubringen als ob der/die jenige einen kasten bier getrunken h├Ątte.ist es so schwierig so ein kleines schild b├╝ndig mit der bankkante anzubringen???
f├╝r herrn m├╝ller einen angenehmen lebensabend


[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Z÷ller

Freiräume

Ausbildungsstelle

VHS