WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Besichtigung

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
28.05.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Zwei wissenschaftliche Beiräte der Deutschen Herzstiftung referieren

(bro) (grn/mw) Was man über den Herztod wissen muss – darüber berichten zwei wissenschaftliche Beiräte der Deutschen Herzstiftung am Dienstag, 21. November, ab 18 Uhr im katholischen Pfarrheim St. Nepomuk in Eberbach.

In Deutschland sterben jährlich 65.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Am häufigsten liegt eine langjährige koronare Herzkrankheit (KHK) einem solchen Herzstillstand zugrunde.

Wie dieser plötzliche Ausfall unseres Kraftwerks vermeidbar und behebbar ist, darüber wird es im ersten Vortrag gehen. Prof. Dr. Grigorios Korosoglou, Chefarzt der Kardiologie und Angiologie in den GRN-Kliniken Weinheim und Eberbach, ist seit 2020 Sprecher der Arbeitsgruppe Kardio-CT der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und forscht seit zwei Jahrzehnten an Entstehung und Behandlung der Koronaren Herzerkrankung mit mittlerweile eigenem High-End CT-Gerät, im Herz-MRT, im Herzkatheter-Labor Weinheim und seit dem 1. Oktober auch im Herzkatheter-Labor Eberbach. Die Gäste des Abends dürfen sich auf ein Feuerwerk aus Expertise und neuesten Behandlungsstrategien auf dem brandaktuellsten Forschungsstand freuen.

Der plötzliche Herztod vor dem 40. Lebensjahr ist seltener, aber umso dramatischer. Ursachen sind hier eher angeborene (Kardiomyopathien) oder erworbene (Myokarditis) Herzmuskelerkrankungen. Zu diesem wichtigen Thema wird Dr. Daniel Herzenstiel, Leitender Arzt für Kardiologie und Angiologie in der GRN-Klinik Eberbach und Experte für Sportkardiologie, berichten. Auch sein Thema „Herzkrank? Was ist beim plötzlichen Herztod zu unternehmen?“ ist für jeden relevant und, im Falle eines Falles, vielleicht für den ein oder anderen, lebensrettend.

Auch dieses Jahr informiert die Deutsche Herzstiftung mit der Herzwoche und dem aktuellen Informationsabend über ein wichtiges Thema der Kardiologie und man erfährt, wie Vorbeugung, frühzeitiges Erkennen und die konsequente Behandlung von Herzerkrankungen helfen, das Risiko eines plötzlichen Herztods auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Bevölkerung ist zu diesem interessanten Informationsabend eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Infos im Internet:
www.grn.de/eberbach/klinik/startseite


14.11.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Catalent

Werben im EBERBACH-CHANNEL