WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
26.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

BĂĽrgerinnen und BĂĽrger fĂĽr ihr kostbares Engagement ausgezeichnet


V. l.: Ehrenamtliche Helfer des DRK, Bürgermeister Peter Reichert (3. v. l.), Jochen Siefert, Wolfgang Böddecker, Karin Mittelstädt, ganz r. Mareike Blask. (Foto: Bianca Weber-Götzenberger)

(bwg) Am Freitagabend, 1. Dezember, lud Bürgermeister Peter Reichert zur diesjährigen Ehrung der Blutspenderinnen und Blutspender ins Eberbacher Rathaus. Peter Reichert, der auch 1. Vorsitzender des DRK Ortsverbandes Eberbachs ist, eröffnete die Ehrung zunächst mit einer stillen Geste des Gedenkens zu Ehren des am 29. November verstorbenen Ehrenvorsitzenden des Eberbacher DRK, Sigmar Schilhab.

Die Verleihungsurkunde und Ehrungsnadel in Gold durfte Karin Mittelstädt für stolze 100-maliges Blutspenden in Empfang nehmen. Für 50-maliges Spenden wurde Markus Lehr geehrt, für 25 Blutspenden Wolfgang Böddecker, Sebastian Boch, Ralf Bettinghausen, Marion Albers-Böhm, Ronny Pfeiffer, Markus Popp und Roland Richter. Für zehnmaliges Spenden wurden Mareike Blask, Jochen Siefert, Jens Müller, Susanne Walz-Beigel und Theresa Weis geehrt. Nicht alle Geehrten konnten am Abend persönlich vor Ort sein und die Auszeichnungen entgegennehmen.

Bürgermeister Reichert hob in seiner Ansprache das kostbare Engagement der Blutspendenden hervor, die dadurch Leben retten und damit einen unverzichtbaren Dienst an der Gesellschaft vollbringen. Blutspenden sind, auch in Zukunft, nicht zu ersetzen, da sich Blut trotz allen wissenschaftlichen Fortschritts nicht künstlich herstellen lässt. Im vergangenen Jahr wurden allein in Baden-Württemberg 400.000 Spenden, bundesweit werden täglich bis zu 15.000 Blutspenden benötigt. Solche Lebensretter werden tagtäglich gebraucht und gesucht. Peter Reichert wies in diesem Zusammenhang auf die Bedeutung der Gewinnung neuer Blutspendenden hin. Die DRK Kampagne „It´s a match“ (Link s. u.) klärt über das Blutspenden und die Möglichkeiten dies zu tun auf.

Im Anschluss an die Ehrungen mit Überreichen der Urkunden und Präsenten gab es ein Empfang mit Umtrunk und kaltem Büfett. Die 100-fache Blutspenderin, Karin Mittelstädt, bestätigte im Gespräch, dass sie sich jedes Mal bestens durch das Team des DRK betreut fühlte und dies deshalb jedem nur empfehlen kann, es ihr gleichzutun. Die Terminfindung und Anmeldungsmöglichkeit über eine App sei sehr einfach und schnell möglich. Die zehnfache Spenderin, Mareike Blask, möchte insbesondere für junge Spendende ein Vorbild sein. Sie selbst habe direkt mit Erreichung der Volljährigkeit damit begonnen und ebenfalls immer gute Erfahrungen gemacht.

In Eberbach finden pro Jahr in der Regel drei Blutspendeaktionen statt, welche die Ehrenamtlichen des DRK im Zusammenspiel mit dem Team des Blutspendedienstes organisieren und betreuen. FĂĽr dieses Engagement sprach der BĂĽrgermeister ebenfalls seinen Dank und Anerkennung aus.

Infos im Internet:
www.blutspende.de/itsamatch


04.12.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Catalent

Stadtwerke