09.08.2022

Nachrichten > Kultur und Bildung

Werke von Hanna Breidinger-Spohr sind beim Stadtbummel zu entdecken


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Ein neues “Kunstschaufenster” wurde gestern, 30. November, in der Kellereistraße in Eberbach vorgestellt.

Die Aktion “Eberbacher Kunstschaufenster” wurde im Jahr 2008 ins Leben gerufen, um auch in leerstehenden Geschäftsräume Blickfänge zu bieten (wir berichteten). Jetzt zieren Kunstwerke von Hanna Breidinger-Spohr ein Fenster in der Innenstadt.

Die Idee zu den Kunstschaufenstern hatte damals Tobias Soldner, Leiter der städtischen Abteilung Kultur, Tourismus, Stadtinformation. Man konnte so von Seiten der Stadt Künstlerinnen und Künstlern unkompliziert in den Schaufenstern eine Plattform bieten, ihre Werke zu präsentieren. Gleichzeitig fielen diese Fenster nicht mehr durch Verunreinigung durch alte Plakate oder Ähnliches auf. In unregelmäßigen Abständen wurden die “Kunstschaufenster” neu bestückt, in den letzten Jahren wurde es etwas ruhiger um diese Aktion.

Am gestrigen Nachmittag stellte Soldner gemeinsam mit Willem van Dijk, Nachlassverwalter von Breidinger-Spohr, im Beisein von Dr. Marius Golgath, Dr. Sigrun Paas-Zeidler und Dr. Gerhard Rohr (alle Vorstandsmitglieder des Museumsvereins) in einem Schaufenster in der Altstadt Werke der 1922 in Eberbach geborenen und im Jahr 2000 verstorbenen Malerin vor. Breidinger-Spohr sei wiederentdeckt worden, so van Dijk, denn bis Ende September waren im Museum der Stadt etwa 200 Werke von ihr zu sehen. Auch in der aktuellen Ausstellung “Künstlerinnen des 19. und 20. Jahrhunderts unterwegs im Odenwald” sind Bilder von ihr ausgestellt. Bereits im November 2020 wurden in der evangelischen Michaelskirche Exponate zur Adventszeit von Breidinger-Spohr gezeigt. Bis Ende März 2022 sollen die teilweise verkäuflichen Arbeiten im Kunstschaufenster zu sehen sein. Dann ist ein Wechsel der Ausstellung geplant.

Das neue “Kunstschaufenster” findet man in der Kellereistraße 22. Weitere Informationen über die Künstlerin und ihre Arbeiten gibt es im Internet (s.u.).

Infos im Internet:
www.hanna-spohr.de


01.12.21

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de