WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 10. April 2020
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Verkehrsbehörde fordert Parkplatzkonzept für Kindergarten

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.

(Foto: Hubert Richter)

(hr) Weil sich beim geplanten Umbau der ehemaligen Gaststätte "Itterburg" zu einem privaten Kindergarten seit Monaten nichts tut, werden Gerüchte laut, das Projekt könnte im Sand verlaufen. Erich Neuner vom Verein "Spatzennest e.V." dementiert das.

Im Oktober hatte "Spatzennest" die Itterburg gekauft und zügig die Umbaupläne eingereicht. Diese beinhalteten den Abriss des Kegelbahn-Traktes und an dessen Stelle einen Neubau für zwei Kindergartengruppen. Nach Sanierung des Hauptgebäudes sollten dort die beiden "Spatzennest"-Kinderkrippen einziehen, die bisher am Rosenturm bzw. in der Bussemerstraße untergebracht sind. Eröffnung war eigentlich noch in diesem Frühjahr geplant, denn bis Ende Juni läuft die Fristverlängerung, die der Gemeinderat dem Verein zur Realisierung der 40 Kindergartenplätze im Rahmen der städtischen Bedarfsplanung für die Kinderbetreuuung eingeräumt hat (wir berichteten). Auch der als "Zwischenlösung" vorgesehene Waldkindergarten für 20 Kinder besteht offenbar noch nicht.

Wie Erich Neuner, der Vorsitzende des Vereins "Spatzennest", auf Anfrage unseres Online-Magazins mitteilte, halte man an den Planungen weiterhin fest. "Wir haben seitens der prüfenden Verkehrsbehörde die Auflage bekommen, dass wir ein Konzept erstellen müssen, in dem dargestellt ist, wie die Zu- und Abfahrt zu den Kurzzeit-Parkplätzen der Eltern erfolgen kann, ohne dass der fließende Verkehr durch 'rückwärts in die Hirschhorner
Landstraße ausparkende Fahrzeuge' zu stark behindert wird", erklärt Neuner die zeitliche Verzögerung. Bei der betreffenden Fläche handelt es sich um den auch früher von den Restaurantbesuchern genutzten Parkplatz vor der "Itterburg". Sobald sich "echte" Änderungen in der Planung ergeben, werde man die Presse informieren, so Neuner.

12.03.13

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Brenneis

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL