WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 23. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Jubiläumsfeier inmitten der Natur


v.o.li.Der Agrarwissenschaftler Tobias Lepp bestimmte die Sorte von mitgebrachten Äpfeln u. Birnen. Arnd Koch und Christian Kaiser mit "Kundschaft" am NABU Infostand. Peter Baust (li) brachte Jubiläumsgrüße vom NABU Bundesverband, vom Bezirksverband und der Ortsgruppe Mosbach. Bürgermeisterstellvertreter Michael Reinig gratulierte dem ersten Vorsitzenden Dr. Max Schulz im Namen der Stadt. Mit der NAJU konnte man Ohrzwicker Behausungen bauen. Von Gerhard Neureither gab es Tipps zum richtigen Umgang mit der Sense. Der NABU war zu Gast bei Annette Schabbeck und Hartmut Tramer, den Pächtern des Breitensteinhofes.(Fotos:Wörner)

(tw) Den 40. Geburtstag nahm der NABU Eberbach gestern zum Anlass ein Jubiläumsfest auf dem Breitenstein zu feiern. Der herrliche Sonnenschein und ein interessantes Programmangebot (wir berichteten) lockten viele Gäste zu dem schön gelegenen Hof inmitten von Streuobstwiesen, hoch über Eberbach.

Bereits im Jahr 1972 begann Margareta Steinmetz mit einer Gruppe begeisterter Naturschützer bei dem aufgelassenen Steinbruch "Neuer Kratzert" einen neuen Lebensraum zu gestalten. Das "Felsennest" entstand. Von Anfang an mit dabei war damals Heini Rumetsch, der bis heute als einer der wenigen Mitglieder der ersten Stunde immer noch aktiv beim NABU mitarbeitet. Zu dem Pionierprojekt kamen weitere hinzu und immer mehr Aktive.

So ergab sich fast zwangsläufig die Gründung der DBV (Deutscher Bund für Vogelschutz) Gruppe Eberbach am 15.06.1977. Die Gruppe zählte damals schon 100 Mitglieder. Erster Vorsitzender war Heini Rumetsch, zweiter Vorsitzender Dr. Max Schulz, Kassenwartin Margareta Steinmetz und Schriftführer Stefan Müller. Die Gruppe wurde in den DVB Landesverband Baden-Württemberg und in den DBV Bundesverband eingegliedert. Dadurch wurde eine Naturschutzarbeit in großem Umfang in und um Eberbach erst möglich.

Angefangen hatte es mit der Gestaltung und der Pflege des "Felsennestes". Dazu kamen der Schutz von Schwalben und Mauerseglern, die Pflege und Offenhaltung des Schwalbensteins, der Erwerb von Grundstücken am Neckar mit der Gestaltung und Pflege von naturnahen Uferzonen. Seit 1979 schon befasst man sich bei der Ortsgruppe mit dem Fledermausschutz. In Schönbrunn wurden Grundstücke zur Anpflanzung und Pflege von Feldgehölzen und Hecken gekauft. Ab 1981 engagierte man sich beim NABU für den Erhalt von Altholzinseln im Wald und die Markierung von Höhlen- und Horstbäumen. Im Jahre 1982 kamen in erheblichem Umfang Aufgaben im Amphibienschutz dazu und man kümmert sich beständig um die Anlage und den Erhalt von Laichgewässern und den Bau von Amphibienschutzzäunen. Seit dem Jahr 1999 hat der NABU Eberbach auch eine recht rührige Kinder und Jugendgruppe, die es zu betreuen gilt. Eine enge Bindung hatte die DBV Gruppe Eberbach (der DVB wuede 1990 in Naturschutzbund Deutschland umbenannt) von Anfang an zum Breitenstein. Dort erwarb man bereits 1974 Grundstücke, pflanzte und pflegte Bäume und Hecken und legte Steinriegel frei. Seit 1982 wurden von der NABU Gruppe 2.436 Hochstammobstbäume angepflanzt oder vermittelt. Daher war der Breitenstein durchaus auch ein adäquater Veranstaltungsort für das 40-jährige Jubiläum des NABU Eberbach.


Infos im Internet:
www.nabu-eberbach.de


01.10.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche