WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.03.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Der SV Mossbrunn setzt seine Negativserie fort

Es freut uns, dass Sie zu diesem Artikel eine Meinung abgeben möchten.

Bitte geben Sie zunächst Ihren Namen (frei wählbar) und Ihre eMail-Adresse an. Ihre eMail-Adresse ist für andere Nutzer nicht sichtbar. Wir benötigen sie, um Ihnen einen Bestätigungslink für die Aktivierung Ihres Beitrags zu schicken. Der Beitrag kann nur veröffentlicht werden, wenn Sie unten auch eine Wohnortangabe auswählen.

ACHTUNG: Meinungen können derzeit nicht mit E-Mail-Konten des Anbieters "T-Online" abgegeben werden, da T-Online unsere Bestätigungsmails nicht zustellt. Wir empfehlen, Mailkonten anderer Anbieter zu verwenden.
Name:
eMail-Adresse:
Bitte geben Sie hier eine Meinung zu dem Artikel ein*:

*Bitte nur sachlich und möglichst kurz abgefasste Meinungen zum unmittelbaren Thema des Artikels veröffentlichen. Unzulässig sind Aufrufe zu illegalen Handlungen, volksverhetzende Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Verunglimpfungen, Verletzungen der Privatsphäre von Personen, unkommentiert aus anderen Quellen wiedergegebene Texte sowie Werbebotschaften.
Wohnort (muss unbedingt ausgewählt werden):

(bro) (fw) Auch im Auswärtsspiel bei der TSG Altenbach setzte der SV Moosbrunn seine Negativserie fort. In der Anfangsphase machten die Moosbrunner zwar das Spiel, zeigten aber keine Durchschlagskraft.
Die Altenbacher reagierten nur - bis zum Führungstreffer der Gastgeber nach einer knappen halben Stunde.
Ein Stürmer der TSG wurde nicht hartnäckig genug attackiert, sein platzierter Schuss konnte vom Moosbrunner Keeper Marcus Walter nicht festgehalten werden, der Nachschuss saß, ein typisches Abstaubertor zur Führung der Gastgeber. Nach dem Führungstreffer fand die TSG immer besser ins Spiel. Bis auf zwei gute Möglichkeiten durch Martin Henrich und Tobias Martin, noch in der ersten Hälfte, hatten die Gäste nichts mehr zu melden. Das Spiel von hinten heraus fand nicht statt, das Mittelfeld wurde, wenn überhaupt, nur langsam überbrückt und nach Vorne gab es nur tote Bälle. Im zweiten Abschnitt war die Begegnung noch zerfahrener. Außer ein paar vereinzelten kleinen Torchancen, überwiegend auf Seiten der Altenbacher, gab es für die Zuschauer nicht mehr viel zu sehen. Nach gut einer Stunde Spielzeit musste der Moosbrunner Spielführer Martin Henrich nach einer Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels den Platz vorzeitig verlassen. Den Schlusspunkt setzten erneut die Gastgeber, die in der 87. Spielminute nach einem unnötigen Foulspiel einen berechtigten Foulelfmeter erhielten und diesen zum entscheidenden 2:0 verwandeln konnten.

30.09.02

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

THW

Catalent

Werben im EBERBACH-CHANNEL